Hier findest du einige unserer aktuellen Unternehmungen und Veranstaltungen. Der Berg- und Hüttenmännische Verein soll dir nicht nur bei einem erfolgreichen Studium helfen, sondern wir unternehmen auch viele gemeinsame Dinge abseits der Universität.

18. April 2018 - Vortragsabend: „Künstliche Dummheit"

Vortag Dipl.-Ing. Bernd von den Brincken: „Künstliche Dummheit - Geschichte und Trends der künstlichen Intelligenz" - der Vortrag beschreibt Entwicklung und technische Arbeitsweise der zwei wesentlichen KI-Ansätze, Expertensysteme und Neuronale Netze. Im dritten Teil wird die aktuelle bzw. vorgesagte Entwicklung und ihre Auswirkungen diskutiert. Beginn 20:00 Uhr, auf dem Haus.
Ahornstraße 29
52074 Aachen
text-3.jpg

Bergwerksparty – Oktober 2017

Bergwerksparty Vol. 3
Die Bergwerksparty ist immer eines der Highlights des Aachener Semesterprogramms. Ohne uns selber zu sehr loben zu wollen, war die Party dieses Jahr noch ein Stück besser als in den letzten Jahren. 150 Leute, zwei Stollen, ein Haus, ein Abend. Eine rundum gelungen Kombination.
Die Party ist immer ein regelrechtes Mammutprojekt, welches eine ganze Woche in Anspruch nimmt. Montags bis Donnerstag aufbauen, Freitag und Samstag abbauen und am Sonntag wird geruht. Dazu kam, dass wir dieses Jahr noch ambitionierter waren, mehr aufgebaut haben und statt einem, sogar zwei Stollen und noch mehr Gäste stemmen wollten.
Abschließend ist festzustellen, dass die Party durchweg positiv aufgenommen worden ist und unsere Arbeit sich mehr als gelohnt hat.

Segeltörn - Juni 2017

„Poseidons Knappen“ auf großer Fahrt

In diesem Jahr ging unser Aachener BuH-Segeln in die zweite Runde. So brachen wir mit einer Mannschaft von 25 BbBs Ende Juni auf nach Lemmer in Friesland (Niederlande). Bei idealem Segelwetter (sportlichen 6 bis 7 Windstärken) steuerten wir mit unseren fünf gecharterten Bavaria 10-Meter-Segelbooten zunächst den Ort Stavoren an und wagten am nächsten Tag schließlich eine Ijsselmeerüberquerung, um Medemblik zu erreichen. Am dritten Tag ging es wieder zurück auf die andere Seite in den schonen und urigen Ort Urk, bevor wir an unserem letzten Tag wieder mit Stolz und ohne Blessuren, aber dennoch mit ein wenig Müdigkeit – die letzten „Anlegebiere“ reichten durchaus auch mal bis in die frühen Morgenstunden - unseren Ausgangshafen in Lemmer erreichten. Ein letzter Zwischenstopp im idyllischen Ortskern verbunden mit einem letzten Matjes-to-go bzw. Kibbeling-to-go lies unser verlängertes, sehr spaßiges Wochenende ausklingen. Auch beim Wetter hatten wir wieder einmal sehr großes Glück. Nun schauen wir voller Vorfreude auf das nächste Jahr, in dem das BuH-Segeln unter Organisation von Bb Kondritz und Bb Hoffmann hoffentlich in eine weitere Runde geht, sodass es langsam aber sicher zu einer Aachener Institution wird.

text_1.jpg
24hnuerburgring.jpg

24h Rennen am Nürburgring - Mai 2017

Besuch in der grünen Hölle
Donnerstag, 25. Mai. 6 BuH-Männer, eine BuH-Frau und zwei Freunde des AV-Agricola machten sich auf den Weg zu einem ganz besonderen Spektakel - dem legendären 24h-Rennen am Nürburgring. Schwer beladen reisten wir gen Eifel und durften einem großartigen Wochenende ins Auge blicken. Übernachten konnten wir in der Jagdhütte eines Bundesbruders, wo wir die Abende gemütlich ausklingen ließen. Nach einem entspannten Jagdansitz im Wald am ersten Abend ging es am Freitag das erste Mal zum Ring. Und zwar direkt hinter die Leitplanke, unweit vom berüchtigten Karussell. Geboten wurde uns durch das Oldtimerrennen ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns am Samstag erwartete. Vollgepackt mit Camping Stühlen, Kartoffelsalat und dem ein oder anderen Bierchen ging es am Samstag richtig los, da sauste die Spitzenklasse der Rennwagen, einer nach dem anderen, direkt an uns vorbei. Ziemlich beeindruckend war auch das Rennen bei Dunkelheit, vor allem, da die Autos noch schneller unterwegs waren als tagsüber.

Am Sonntag waren schon Putzen und Abreise angesagt. Nach einem super Wochenende, mit Wetter vom feinsten und ein paar Sonnenbränden, kamen wir wieder wohlbehalten in Aachen an.

Bergwerksparty - November 2016

Das eigene Bergwerk im Keller
Am vergangenen Sonntag haben wir Aachener Aktive unseren Keller kurzerhand in ein Bergwerk verwandelt. Dazu wurde alles dunkel ausgehangen und ein „fachgerechter und äußerst stabiler“ Türstockausbau aus Dachlatten angelegt. Anschließend hatten unsere Keilgäste und die Freunde der Aktiven die Möglichkeit unsere „Grube Ännchen“ zu befahren und unter Tage ein Bier zu genießen
Auf dem Foto ist der hart arbeitende Teil der Aktivitas zu sehen, klar und deutlich erkennbar an den schwarzen Gesichtern und den Bierflaschen.
bw-party.jpg
segeltoern.jpg

Segeltörn - Juni 2016

Unterwegs mit "Poseidons Knappen"
am Pfingstwochenende hat sich ein Teil Aktivitas mitsamt Alter Herren, Familie und Keilgästen aus der Kaiserstadt heraus auf das Ijsselmeer gewagt. Unter Leitung von Bb Hoffmann wurden kurzerhand fünf Boote gechartert um die 17 (selbsternannten) Seemänner unterzubringen. Unser viertägiger Segeltörn führte uns von Woudsend über Stavoren bis nach Medemblik auf der anderen Seite des Ijsselmeers. Von dort segelten wir über Warkum wieder zurück in den Heimathafen. Dank der Unterstützung durch erfahrene Segler, allen voran AH Peter von den Brincken, konnten auch die Landratten unter den BuH-Leuten schnell zu hervorragenden Seeleuten geschult werden. So konnten wir die Abende stets wohlbehalten bei kühlem Bier und Gegrilltem im Hafen ausklingen lassen. Leider mussten aber, trotz üblicher – bergmännisch gewohnter – sehr vorsichtigen umgangsweise, zum Schluss zwei der fünf Boote in den Hafen geschleppt werden. Am Ende des Kurzausfluges sind alle Beteiligten unversehrt (und sonnenverbrannt) wieder ins regnerische Aachen heimgekehrt.

© 2018 Berg- und Hüttenmännischer Verein zu Aachen